Mittwoch, April 19, 2006

Baskischer Terrorismus oder Terrorismus der Basken?

Von Astuga

Rechtzeitig zum Treffen der EU Führung Mitte Juni wird dieselbe EU ein "non-emotive lexicon for discussing radicalisation" herausgeben.

Danach wird festgestellt, dass es so etwas wie Islamistischen Terrorismus nicht gibt.
Zwar beziehen sich die muslimischen Täter auf den Islam, leiten folgerichtig ihre Handlungen aus dem Quran und der islamischen Tradition ab, scheuen dabei auch nicht bis in die Zeit der Kreuzzüge zurückzugehen - und sie werden dabei vom Großteil der Muslime auf den Straßen von Kairo über Damaskus bis Djakarta bestätigt - aber was nach Fisch riecht, wie Fisch aussieht und nach Fisch schmeckt darf laut politisch korrekter EU-Terrorismuskrümmungsverordnung § 123 Abschnitt 13a nicht Fisch genannt werden.

Ich finde die politisch korrekte Bezeichnung des Lexikons ins Deutsche wäre demnach:
"Charakterloses Lexikon zur Diskussion über Radikalismus".

E*mo"tive*ly, adv.
having the character of, emotion

Keine Kommentare: