Mittwoch, Juli 26, 2006

Israel hat Scheiße gebaut!

Ich frage mich schon die ganze Zeit über, ob Israels Militäreinsatz nicht in manchen Bereichen zu weit geht und kontraproduktiv ist.
Aber gut, ich habe auch nicht die notwendigen Hintergrundinformationen um das tatsächlich zu beurteilen -weder Israel noch die Hisbollah diskutieren mit mir ihre Angriffsziele-, was man sieht ist das offensichtliche Leid und Verwundete, Tote oder Zivilisten auf der Flucht sind aus vielerlei Gründen im Ggs zu komplexen Hintergrundinfos besonders geeignetes Nachrichtenmaterial.
Es kann jedenfalls niemand behaupten, Israel hätte nicht rechtzeitig seine Militärschläge angekündigt und die Zivilisten so gewarnt.
Und dass die Hisbollah gestoppt werden musste steht außer Frage.
Wie auch, dass man ihr Vorgehen und das ihrer Hintermänner nicht unterschätzen darf:
Gefallene Iraner auf dem Rückweg

Gewarnt hätten eigentlich auch die UN-Beobachter sein sollen die urprünglich dort stationiert waren um Überfälle und Raketenbeschuss durch die Hisbollah auf Grund ihrer Anwesenheit zu verhindern - mäßig erfolgreich!
Und ein Grund für des glücklosen Kofi Annans Anschuldigung in Richtung Israel dürfte wohl sein, dass die UN-Oberen ihre Leute wieder mal schlicht in einer Kriegszone vergessen haben.

Also: Israel hat Scheiße gebaut und am letzten bleibt`s hängen, schon aus Bequemheit.

Keine Kommentare: