Freitag, September 15, 2006

In memoriam und mea culpa

Kindermund tut Wahrheit kund, sagt man.
Vergleichbares dürfte auch für Todkranke gelten, die eben keinen Grund mehr haben falsch verstandene Liberalität zu üben oder Scheinmoral vor sich herzutragen - Rücksichtnahme für die Intoleranz und Gewalt anderer, hohle Phrasen für`s Wohlfühlgefühl der geistig Scheintoten?
Wozu, für wenn?!

Oriana Fallaci ist also tot, lange Zeit hat sie - diese im guten Sinn streitbare wie zuletzt umstrittene Frau - ihrer Krebserkrankung die Stirn geboten, bis zum unausweichlichen Ende.
Kein Zweifel, sie hat polarisiert mit ihren letzten Büchern über den Islam und Europa, wie auch mit ihren Statements zur Causa.
Zu Recht, denn das Lager ihrer potentiellen Gegner, vor allem aus dem islamischen Umfeld, setzt sich auch nicht aus "Sensibelchen" zusammen wenn es gilt Kritiker mundtot oder in Einzelfällen auch mal ganz tot zu machen.

Wer sie ehren möchte und ganz besonders wer sie ablehnt sollte ihre Bücher lesen, etwa "Die Wut und der Stolz".
-------------------------------------------------------------------------------------

Mea culpa, mea maxima culpa!
Wenn sich schon "Papa Ratzi" nicht dafür entschuldigt, darauf hingewiesen zu haben, dass Religion nicht mit Gewalt verbunden sein sollte (hier der Vortrag) mache ich es::

Ich entschuldige mich dafür kein Muslim zu sein!
Ich entschuldige mich dafür fröhlicher Atheist zu sein!
Ich entschuldige mich für die Eroberung Spaniens im Namen des Islam!
Ich entschuldige mich ein Angehöriger des Dar el-Harb zu sein!
Ich entschuldige mich für die Eroberung Konstantinopels im Namen des Islam!
Ich entschuldige mich für die erfolglosen Türkenbelagerungen inklusive Verschleppung zigtausender Europäer und die Befreiung Griechenlands!
Ich entschuldige mich die Sharia und ihre Hadd-Strafen nicht zu respektieren!
Ich entschuldige mich dafür, dass es im Vatikan keine Moschee gibt!
Ich entschuldige mich für Dafur!
Ich entschuldige mich für die hohe Auflage von "Mein Kampf" in der Türkei und anderswo!
Ich entschuldige mich dafür, dass der Westen dem Islam Fortschritt und Technik gestohlen hat!
Ich entschuldige mich dafür nicht zu wissen, wie man Fortschritt und Technik stiehlt!
Ich entschuldige mich für die Auslöschung des Buddhismus in Zentralasien durch den Islam!
Ich entschuldige mich dafür, dass Nichtmuslime ihren Glauben oder Unglauben in islamischen Ländern nicht frei ausüben dürfen!
Ich entschuldige mich für die Demütigung der Muslime soviel von anderen Kulturen übernommen zu haben: Indien, Persien, China, Byzanz, vom Westen!
Ich entschuldige mich dafür nicht mit Extremisten zusammenleben zu wollen, auch wenn diese in meinem Land leben möchten!
Ich entschuldige mich für diesen und jeden weiteren islamkritischen Artikel!

Ok, das letzte war nur Spaß! :P

Keine Kommentare: