Donnerstag, Oktober 19, 2006

Islamische Frustration!

"Es sind die doppelten Standards des Westens welche die Muslime ablehnen und erzürnen - Man kann ein gewisses Maß an Respekt vor religiösen Überzeugungen verlangen - Islam heißt Frieden - Der Islam beschützt und toleriert die Buchreligionen", Sicher haben Sie den einen oder anderen dieser Sprüche auch schon gehört.
Aber wie sieht die Realität aus?
Gut, wir kennen die Lage in Saudi Arabien (sind eben die extremen Wahabiten an der Macht), und wir erinnern uns vielleicht noch an die Vorfälle in Afghanistan im Zusammenhang mit einem Kovertiten (ist halt ein ruiniertes Land), aber was den meisten nicht klar sein dürfte ist der Umstand, dass vergleichbares in jedem Land "unter dem Halbmond" geschehen kann, und auch geschieht.

Ägypten, Scheich wegen Konvertierung zum Christentum inhaftiert.

Übrigens, in der Türkei leben heute nur noch 0.2 Prozent Christen (gegenüber rund 30 Prozent zu Beginn des vorigen Jahrhunderts), dennoch fürchtet sich die türkische Regierung unter Erdogan - die einem Christenclub beitreten möchte - scheinbar vor dieser Minorität.

Keine Kommentare: