Montag, November 13, 2006

Afrikas unwillige Helfer

Bereits Ende Oktober bombardierte die sudanesische Luftwaffe 4 Dörfer im benachbarten Tschad und jetzt fielen laut UNHCR sudanesischen Reitermilizen ebendort mindestens 220 Menschen zum Opfer (die rund 50 Toten, darunter laut UN-Quellen 27 Kinder, bei den kürzlichen Angriffen auf Flüchtlingslager in Darfur sind ja leider medial untergegangen).
Gespannt wartet man also auf eine Verurteilung durch den UN-Sicherheitsrat, dessen Vollversammlung oder zumindest auf ein deutliches Statement der Arabischen Liga oder der Organisation der Islamischen Konferenz.

Also, jetzt aber, dort wird sich doch noch irgendwo zumindest ein klitzekleiner Jude oder Israeli als Stimuli finden lassen damit der Erregungsfall gegeben ist!
Vielleicht könnte man auch die tapferen Jungs von der französischen UNIFIL-Truppe hinschicken, denen juckt ja ohnehin bereits aus lauter Langeweile der Finger am Abzug.

Keine Kommentare: