Mittwoch, Dezember 20, 2006

Bürgerkrieg in Palästina? WIR sind schuld!

Eigentlich kennt man das: Da werden Waffenruhen vereinbart und sofort wieder gebrochen, da wird verhandelt obwohl es keinerlei Grundlage gibt, aber weil irgendwelche Vermittler das erzwingen. Dann werden wortreich vor hunderten von Kameras Ergebnisse präsentiert, die meist irgendwelche frankensteinmäßig zusammengefledderten Leichenteile der zerbombten und zerschossenen Kompromisslösungen vergangener Tage, Wochen, Monate und Jahre sind, wiederbelebt mit Dollars und Euros, die für den guten Willen gezahlt werden, der gar nicht vorhanden ist. Aber wenigstens ein bisschen so tun als ob, ist ja auch etwas wert. Also wird verkniffen gelächelt, abkassiert, und weiter geschossen, gebombt gemordet. Ziele sind Zivilisten, Kinder, und alle, die man zu Feinden stempelt. Alltag in Palästina.

Neu ist indes, dass diese Szenarios sich nun innerpalästinensisch abspielen, mit dem verschärfenden Faktor, dass sich nun tatsächlich beide Seiten des Verhandlungstisches in der beschriebenen Weise verhalten, was naturgemäß die Wirkdauer der so gefundenen Kompromisslösungen und Waffenstillstände erheblich reduziert. Es findet sich ja nicht mal jemand, der Hamas oder Fatah dazu aufriefe, die flagranten Brüche der Vereinbarung der jeweils anderen Seite um des lieben Friedens willen doch zu ignorieren. Man sei ja gewählter Präsident, resp gewählte Regierung, und müsse gegenüber den schwer steuerbaren Milizen der anderen Seite doch ein paar Anschläge erlauben, ohne gleich die Vereinbarung in Rauch und Feuer aufgehen zu lassen.

Aber immerhin findet sich jemand, er uns erklärt, wo die Ursachen dafür sind. Nicht etwa, dass das gegenüber Israel eingeübte Verhaltensmuster nun verhindert auch innerpalästinensich echte Friedenslösungen zu finden, und ernsthaft einen Kompromiss zu suchen, was ja auch bedeutete, Macht zu teilen und Ansprüche aufzugeben. Nein, liebe Leser, WIR sind schuld. Dazu kommt jedenfalls nach einigen sehr spektakulär zutreffenen Einsichten (wie das Israel derzeit tatsächlich ein Friedenspartner fehle) Andreas Cichowitz vom NDR in seinem Kommentar in den Tagesthemen.

Israel (natürlich!) und auch wir als Westen (immerhin!) hätten systematisch die Gemäßigten in Palästina demontiert, und säßen nun gewissermaßen selber vor dem Scherbenhaufen extremisticher Splittergruppen mit denen Verhandlungen nicht möglich seien. Nun, wir Abendländler sind ja gerne mal schuld, und dass Israel auch dann schuld ist, wenn Palästinenser sich gegenseitig erschießen, leuchtet ja ohnehin jedem ein, der sich ein bisschen in die Nahostlogik unserer Medien eingelesen hat.

Aber wo wurden bitte Gemäßigte unter den Palästinensern von Israel oder vom Westen demontiert? Welche Gemäßigten denn? In Wirklichkeit hat man doch Arafat, als er nur andeutete, man könne eventuell das Existenzrecht Israels anerkennen, und über eine Zweistaatenlösung nachdenken, sämtliche rote Teppiche ausgerollt, ihn in alle Hauptstädte geflogen, ihn mit Friedenspreisen überhäuft (einschließlich dem Friedensnobelpreis), ihm einen Flughafen gebaut, ihn mit EU-Geldern überhäuft, Israel hat ihm Autonomiegebiete unter voller und teilweiser Selbstverwaltung eingeräumt und man hat ihm in Camp David und Taba eine Endstatuslösung vorgelegt, die ihm 97% des in selbstverschuldeten Kriegen sinnlos verlorenen Palästinenserlandes als souveränes Staatsterritorium zugebilligt hätte.

Sieht so Demontage aus? Aber Arafat lehnte alles ab, er blähte stattdessen mit den Millionen und Milliarden aus dem Westen eine korrupte Bürokratie auf und scheffelte Waffen, Waffen und noch mehr Waffen und pumpte sie in einen Wirrwarr von polizeilichen, militärischen, geheimdienstlichen, paramilitärischen und eindeutig terroristischen Organisationen, um seinen endgültigen Befreiungskrieg gegen Israel glorreich führen und gewinnen zu können.

Sieht so ein Gemäßigter aus? Sein Vorhaben scheiterte erbärmlich, die palästinensischen Autonomiegebiete machte er zu einem Armenhaus, in dem es zu allem Übel auch noch an allen Ecken brennt und blutet. Flughafen kaputt, Selbstverwaltung in der Agonie, Humanitäre Katastrophe absehbar. Die von ihm persönlich immer verhinderten Wahlen werden zu einem Debakel, das einzige was ihn überlebt hat, ist der Hass. Hamas gewinnt die Wahl.

Ist der Westen schuld? Ja, aber nicht weil er "die Gemäßigten" zu wenig unterstützt oder gar demontiert hätte. Im Gegenteil. Schuld ist der Westen, weil er ständig "Gemäßigte" zu finden meint, wo einfach keine sind. Und dann Kriegstreiber unterstützt, die in ihrem Milizen Kindersoldaten rekrutieren und Zivilisten zu legitimen Zielen ihrer militärischen Operationen erklären. Wegen drohender humanitärer Katastrophen fließt weiter EU Geld nach Palästina, obwohl erkennbar ist, dass für Brot kein Euro da ist, aber für blaue Bohnen offenbar noch reichlich Kapital verfügbar ist.

Ohne einen radikalen Schnitt in der Palästinapolitik macht sich der Westen in der Tat mitschuldig am Leiden des Volkes dort. Aber nicht ganz so, wie Herr Cichowitz sich das vorstellt

Heidelbaer

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Waren sie wirklich in Palästina? Welche Kriegskinder? Deutschland zahlt weiter an den israelischen Kinder.Reicht denn nicht aus was Ihre Großeltern angerichtet haben. Es ist absurd, dass Deutsche nix aus ihrerer Geschichte gelernt haben. Wer hat vorher in diesem verdammten Land gelebt? Die 90% der Rückgabe israels ist eine LÜGE. Haben Sie nie auf die Teilungskarte geschaut? Ich spreche Ihr Gewissen an, keine Lügen hier auszubreiten.

Heidelbaer hat gesagt…

Waren Sie denn in dem Land? Ich schon. Wenn Sie nicht wissen, was palästinensische Kindersoldaten sind, sollten Sie mal nach Tanzim und anderen "Jugendorganisationen" palästinensicher "Befreiungskämpfer" googlen. Ihr Apell an das Gewissen klingt angesichts ihrer "Schlussstrich" Propaganda merkwürdig hohl...
Tatsächlich gibt es keine offizielle Teilungskarte über das, was am Ende wirklich angeboten wurde. Es gibt nur von palästinensicher Seite produzierte Karten vom Verhandlungsangebot Israels. Das ist Propaganda.
Frohe Festtage!
Ihr Heidelbaer

heplev hat gesagt…

Der NDR-Mann weiß wohl gar nicht, wie Recht er hat. Weil er glaubt, dass die Terrorchefs die Gemäßigten sind. Das schreibt ihr hier schon ganz richtig.
Die PLO hätte aus dem ganzen Prozess raus gehalten werden müssen. Aber versuche das mal einer dem Herrn Cichowitz zu erklären, der würde vor Wut das HB-Männchen machen!
Aber wenn das so verbreitet wird, muss man sich dann über Kommentare wie die des anonymen Feiglings wundern?

Astuga hat gesagt…

Wir werden mal das palästinensische Kinderprogramm verlinken - aber erst nach Weihnachten.