Donnerstag, April 19, 2007

EU schützt Hassprediger - danke, Kleinbritannien!

Die neuen Anti-Rassismusaktivitäten der EU hatten von Beginn an den schlechten Beigeschmack ...

Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber!

Gesetzt den Fall (nicht dass derartiges wirklich vorkommen würde!), jemand hätte mittels Quranzitaten dazu aufgerufen, Ungläubige die für ihre Sache "Propaganda" machen kalt zu mach ... äh, kalt zu stellen.
Und dann geht jemand her und fesselt sie und schneidet ihnen die Kehlen durch und lässt sie schön ausbluten.

Ist es dann Rassismus auf derartiges hinzuweisen, es anzuprangern und mache ich mich damit eventuell strafbar?

Keine Kommentare: