Samstag, August 04, 2007

Barack Obama, on how to get Osama

Einer der potentiellen US-Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, scharf kritisiert von allen Seiten für seine frühere Aussage, grundsätzlich mit jedem Diktator auch persönlich parlieren zu wollen, zeigt neuerdings Muskeln (noch kann er es ja beim Reden belassen).

So kann er sich neuerdings vorstellen, Militäroperationen in pakistanischem Hoheitsgebiet anzuordnen, um Osama und Co dingfest zu machen.
Vorausgesetzt die pakistanische Seite zeigt sich nicht ausreichend kooperationsbereit - was in letzter Zeit der Fall war, wohl auch auf Grund innenpolitischer Schwierigkeiten, denen sich Musharraf ausgesetzt sah.

Die fehlende Kontrolle über die Vorgänge im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan (oft als "Stammesgebiet" bezeichnet) bleibt jedenfalls weiterhin ein dringendes Problem Paksitans, innen- wie außenpolitisch.

Invade Pakistan to get Osama!

Siehe dazu auch:
Counterterrorismblog

Keine Kommentare: